Führungskräfte zu Talent Managern machen

Über die Wichtigkeit von Talent Management gegen den Fachkräftemangel wurde auf diesem Blog schon oft gesprochen. Sie sollten wissen, was die von Ihnen gesuchten Talente mitbringen müssen, wo sie sich aufhalten, wer in Ihrem Betrieb als echtes Talent gilt. Aber wer ist eigentlich dafür zuständig, in den Mitarbeitern schlummernde Potentiale zu erkennen und zu fördern?

Führungskräfte führen Mitarbeitergespräche, Potentialeinschätzungen, Beurteilungen… durch. Aber wenn es um Weiterführendes geht, herrscht oft Ratlosigkeit. Mit dem Eintritt der vielversprechenden Mitarbeiter in den Betrieb endet oftmals das Talent Management, dabei stehen Sie erst am Beginn. Denn nun geht es um die Aufgabe, diese Kräfte auch im Betrieb zu halten, die sich dank Fachkräftemangel problemlos auswählen können, für wen sie arbeiten.

 

Warum sind die Talente so wichtig für Ihren Betrieb?

Haben Sie schon einmal erlebt, wie ein motivierter Mitarbeiter ein ganzes Team mitreißen kann? Wird für scheinbar unlösbare Aufgaben eine Lösung gefunden, steigt die Motivation von allen, bessere Leistungen zu erbringen.

Steckt das Unternehmen in der Krise, wirkt sich dies auf die Arbeitsleistung der Mitarbeiter aus. Wahre Talente schaffen es jedoch auch in Zeiten, in denen nichts wirklich rund läuft, noch Spitzenleistungen zu erbringen und sind oftmals die Rettung für den Betrieb.

Auch Führungspersonal verabschiedet sich in den Ruhestand und Firmen suchen Nachfolger. Diese Suchen gestalten sich oftmals extrem mühsam und aufwändig. Gibt es ein wahres Talent in Ihrem Betrieb, haben Sie die Lösung vielleicht schon direkt vor sich.

 

Wie verankern Sie Talent Management in den betrieblichen Alltag?

Kaum etwas frustriert einen aufstrebenden, talentierten Mitarbeiter mehr als mangelndes Feedback und keine Bemühungen um persönliche Entwicklung. Die Führungskraft verteidigt sich oftmals damit, dass nicht ausreichend Zeit dafür bleibt, weil – es schließt sich der Kreis – Fachkräftemangel herrscht und sie selbst viel mehr mitarbeiten muss. Trotzdem darf es nicht sein, dass die Führungsaufgaben auf der Strecke bleiben. Ansonsten haben Sie bald nicht nur das Problem, passenden Nachwuchs von außen zu finden, sondern auch, dass Ihre betriebsinternen Talente abwandern.

 

Überdenken Sie althergebrachte Systeme und Prozesse

Diesen Punkt sollten Sie aus der Sichtweise Ihres Kunden beginnen. Was wünscht sich Ihr Kunde von Ihnen, was muss Ihr Betrieb bieten, damit der Kunde Gefallen daran findet? Die nächste Frage muss dann lauten, was brauchen Ihre Talente, um dieses zu erreichen?

 

Führung neu denken

Die Zeiten von strikten Hierarchien in Betrieben sind vorbei. Zumindest in modernen Betrieben, welche wirksam gegen den Fachkräftemangel ankämpfen. Moderne Führung ist vielschichtig und lässt eine Vielzahl an Sichtweisen zu. Vergessen Sie sofort das Sprichwort „Viele Köche verderben den Brei“. Je mehr Erfahrungen und Handlungsoptionen zusammengetragen werden, desto zielgerichteter können Entscheidungen gefällt werden. Ihre Mitarbeiter werden stolz darauf sein, sichtbar zum Unternehmenserfolg beigetragen zu haben.

 

Mitarbeitergespräche bei Bedarf führen

Mitarbeitergespräche und Beurteilungen folgen zumeist vorgefertigten Fragebögen, gehen nicht auf die einzelne Person ein und dienen hauptsächlich der Personalabteilung. Den meisten Mitarbeitern graut es vor solchen Gesprächen und sie empfinden sie als Zeitverschwendung.

Gewinnbringender und zielführender sind Gespräche, welche anhand eines konkreten Bedarfs beführt werden. Hier gilt als oberstes Gebot: Hören Sie Ihrem Mitarbeiter zu! Bieten Sie sich als Sparringpartner in Sachen persönlicher Entwicklung an. Fragen Sie Ihre Mitarbeiter, was ihnen wichtig ist!

Versuchen Sie außerdem, Ihre Mitarbeiter richtig kennen zu lernen. Ihre Leistungen kennen Sie zumeist, doch welche Persönlichkeit steckt eigentlich dahinter? Auf diese Weise entdecken Sie oft ungeahnte nützliche Stärken und Potentiale, und der Mitarbeiter wird Ihr Interesse zu schätzen wissen.

 

Überladen Sie Ihre Talente nicht

Natürlich neigt man dazu, jenen Mitarbeitern aufwändige Aufgaben zu geben, welche sie zur vollen Zufriedenheit erledigen. Allerdings läuft man Gefahr, die Talente durch ständiges „Sie schaffen das schon“ zu überfordern. Da die Talente an einem Weiterkommen im Betrieb interessiert sind, nehmen sie oft lange Zeit Überforderung in Kauf, bis sie irgendwann frustriert ein Angebot von einem anderen Arbeitgeber annehmen.

 

Belohnen Sie nicht nur Ergebnisse

Es gibt sie, die Projekte, die sich ziehen wie Kaugummi, an denen ständig etwas geändert, verfeinert, verbessert werden muss. Bis man die Erfolge solcher Projekte sieht, vergeht oftmals eine ganze Weile. Es sind vorwiegend die Talente, die den Prozess am Laufen erhalten. Und genau das sollten Sie bereits während dem Arbeitsprozess stets anerkennen und wertschätzen.

Bemühen Sie sich um alle Mitarbeiter

Auch wenn die Talente besonders wichtig sind für Sie, braucht es trotzdem auch die vielen anderen Leistungsträger im Betrieb. Kein Unternehmen besteht nur aus Superstars, und auch die anderen Mitarbeiter möchten gesehen werden. Wenn sich die restlichen Mitarbeiter degradiert fühlen, werden sie ihren Unmut auch Ihre Talente spüren lassen, und das Arbeitsklima verschlechtert sich. Dadurch erreichen Sie das Gegenteil von dem, was Sie sich wünschen, denn bei schlechtem Arbeitsklima, Mobbing etc. verlassen die Talente rasch Ihren Betrieb.

 

Seien Sie kritikfähig

Die perfekte Führungskraft ist eine Illusion. Das hat sich aber bis zu manchen Führungskräften noch nicht durchgesprochen. Berechtigte Kritik von Mitarbeitern prallt ab und bleibt ungehört. Das heißt natürlich nicht, dass Sie jeden Kritikpunkt Ihrer Mitarbeiter sich umgehend zu Herzen nehmen müssen und alles verändern müssen, was Ihnen vorgeschlagen wird. Vielen Mitarbeitern geht es in erster Linie darum, dass ihre Kritik angehört und ernst genommen wird. Einen Vorgesetzten offen kritisieren ist immer eine schwierige Situation und niemand macht es gerne, wenn er nicht einen berechtigten Grund dafür sieht. Doch wenn alle Wünsche und Vorschläge stets abgeschmettert werden, macht sich Enttäuschung breit und Ihr Talent wechselt irgendwann frustriert den Betrieb.

 

Noch auf der Suche nach Talenten und Leistungsträgern?

Sie haben die passenden Talente für Ihr Unternehmen noch nicht gefunden, bzw. mangelt es an Leistungsträgern, welche die Grundlage des Unternehmens darstellen? Dabei können wir Ihnen behilflich sein. Vereinbaren Sie einen Termin mit Fachkraftdirekt, teilen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen mit und überlassen Sie uns den Rest!